Spende für Afghanistan

Wir dürfen die Notleidenden und Bedürftigen nicht vergessen.

 

Liebe Leute,
Weihnachten steht vor der Tür und Sie möchten zum Jahresende eine Weihnachtskarte an alle Ihre Lieben verschicken. Eine Karte, die Ihr Jahr zusammenfasst, Ihnen dankt oder Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht. Und viele von euch beschenken sich gegenseitig.
Auch ich gratuliere Ihnen zu diesem gesegneten Tag und möchte sagen, dass Sie, wenn möglich, die Armen und Diener Gottes nicht vergessen, die in einem sehr elenden Zustand leben.
Die Lage in Afghanistan ist derzeit katastrophal. Ich bekomme jeden Tag Anrufe und Nachrichten von den Menschen in Afghanistan, insbesondere von Kabul, die die Nachrichten und Vorräte brauchen, die sie zum Überleben brauchen.
Die Leute wurden drei Monate lang nicht bezahlt, Lieferungen wurden eingestellt und, schlimmer noch, die Preise sind stark gestiegen.
Außerdem dürfen Frauen nicht arbeiten gehen. Viele Lehrer, die früher die einzigen Dienstleister waren, müssen zu Hause sitzen und warten. Sie alle brauchen sofort unsere Hilfe.

Viele Menschen haben ihr Hab und Gut verkauft, nur um Lebensmittel kaufen zu können. Manche haben ihr Neugeborenes sogar zum Verkauf angeboten, weil ihnen klar war, dass sie sich nicht um das Baby kümmern können.

Bitte, wenn Sie diese Menschen unterstützen können, habe ich die Möglichkeit, Geld nach Afghanistan zu schicken, um dort Lebensmittel zu spenden.

Ich hoffe, wir können diesen armen Menschen helfen.

Danke für Ihre Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen

Bitte überweisen sie ihre Spende auf unser Vereinskonto:
Bank: BAWAG
IBAN:AT 661400017810236876
BIC: BAWAATWW
Mit freundlichen Grüßen
Mir Ghousuddin
Obmann des Vereins AKIS und
Leiter des Beratungszentrums für
Afghanische Flüchtlinge in Österreich
Pastorstrasse33-39/51/4 Wien 1210

HomePage


mir.ghousudden@chello.at

 

Überprüfen Sie auch

Konferenz zur Zukunft der Frauen (20.08.2022)

Kurzbericht der Konferenz „Zur Zukunft Afghanischer Frauen in Wien ”  Auf Initiative des afghanischen Kulturvereins …