Home / Archiv / Aryana Sayeed Konzert 14. Mai 2016
Aryana Poster

Aryana Sayeed Konzert 14. Mai 2016

„Ich bin stolz darauf, die Stimme Afghanistans sein zu dürfen, und damit der Welt zeigen zu können, dass afghanische Frauen nicht nur die in Burkas eingesperrten Opfer sind, sondern Frauen, die ihre Stimme erheben, um der globalen Zivilgesellschaft ein positives Bild ihrer Heimat zu zeigen.“

Aryana Sayeed gilt seit 3 Jahren als das ultimative Vorbild für die liberale, afghanische Frau. Im Jahr 2013 veröffentlichte die Sängerin den Song aus Eigenkomposition Lady of the Land of Fire. In dem selbstbewussten Stück geißelt sie die brüchigen Frauenrechte im ihrem Heimatland Afghanistan. Zweifelsohne, diese Frau liebt ihr Land, genauso wie sie die Musik liebt. Als kleines Mädchen sang Aryana Sayeed bereits zu ihrem Spiegelbild.
Ein ermutigender Spiegel ist sie auch für alle Afghaninnen in der europäischen Diaspora: Aryana Sayeed trägt keinen Schleier, macht aber in ihren vielen Interviews mit Mediengrößen wie dem britischen Nachrichtenzentrum CNN deutlich, dass sie ihre Mutter für ihre Verschleierung achtet und schätzt.

Diese Sängerin ist die Verkörperung des Empowerment von Frauen mit derselben Muttersprache (Farsi/Dari und Pashtu). In Lady of the Land of Fire singt die graduierte Industriefachwirtin herausfordernd: „Who says I’m a mother to this world? – I’m nothing but a burden on my son’s shoulders, I am a slave because I am a wife.“  Damit macht Aryana Sayeed das revolutionäre Temperament, das überall in diesem Land schlummert, für die Bühne salonfähig. So ermutigt sie viele Frauen, die dieser Tage mit ihrer Unterdrückung in Afghanistan ringen, zu sich zu stehen und füreinander einzustehen.

Aryana Sayeed polarisiert auf reizvolle Art und Weise: Mit dem Dreh zu ihrem ersten durchschlagenden Erfolg im Jahr 2013 setzten massive Drohungen gegen die damals 27-Jährige ein. Seither steht die Sängerin unter ständigem Personenschutz.

Von ihrer zauberhaft klingenden Mission ist die Wahl-Britin dennoch nicht abzubringen. Im Jahr 2015 toppte die Sängerin ihren ersten großen Erfolg mit dem Song Champion, der folgende Nachricht transportiert: „Dedicated to the Women of Afghanistan who despite all hardships still fight on. Remember, there is a Champion inside each and every one of you!“ Die meisten ihrer Stücke sind in den Sprachen Dari oder Pashtu, ihren Muttersprachen, gesungen. Die 30-Jährige hat sich der Heimat ihrer Kindheit verschrieben und reist regelmäßig nach Afghanistan, wo sie für viele Vorbildcharakter hat. Denn Aryana Sayeed selbst ist in Afghanistans Hauptstadt, Kabul, geboren. Seit 22 Jahren lebt sie mit ihrer Familie im Exil, derzeit in London/United Kingdom.

Wien macht sich deshalb zu einer der lebenswertesten Städte der Welt, weil es auch in Krisenzeiten offenherzig und solidarisch ist. Ihre Weltoffenheit ist es, die die Stadt Wien mit einer unendlich bereichernden, pluralistischen Gesellschaft auszeichnet. Diesem Ruf folgend, sind alle Mitglieder des Vereins für Afghanische Kultur, Integration und Solidarität in Österreich stolz und glücklich, Aryana Sayeed in der Weltstadt Wien willkommen heißen zu dürfen. Am 14. Mai wird diese schillernde Persönlichkeit in Wien zu Gast sein, um lautstark für Frauenrechte einzutreten.

Nachdem Aryana Sayeed wegen ihrer liberalen Lebensweise häufig bedroht wird, werden alle Unterstützer des Vereins für Afghanische Kultur, Integration und Solidarität in Österreich an diesem Abend für erhöhte Sicherheitsvorkehrungen sorgen.

Wir hoffen und vertrauen auf Ihren Einsatz, uns dabei zu helfen!

Herzlichen Dank!

 

 

Aryana Poster

 

About Akiseu

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>