Home / Archiv / Afghanischen Kulturvereins AKIS

Afghanischen Kulturvereins AKIS

Untitled

www.akiseu.com               Pastorstrasse 33-39/51/4 Wien 1210                     www.akiseu.com

Vorwort

Als wir den afghanischen Kulturverein in Österreich gründeten, war unser größtes Ziel den Österreichern unsere Kultur zu präsentieren und genauso von der Österreichischen Kultur zu lernen. An diesem Ziel halten wir seit der Gründung unseres Vereines Fest und konnten enorme Fortschritte feststellen, die sich von Jahr zu Jahr vergrößern.

Seit 1996 pflegen wir mit unseren Landsleuten das Praktizieren unserer Kultur.

  • Dreimal wurden Gedanken an unseres wichtigsten Dichters Maulana Jalal Uddin Rumi organisiert und gefeiert.
  • 10-mal wurde eine Dichternacht mit Lesungen abgehalten.
  • Es wurden insgesamt mehr als 30 Konzerte organisiert. Wir haben Sänger wie Zahid Huwaida, Farhad Darya, Nasrat Parsa, Afsana, Zohra Jooya, Hamid Gulistani, Rahim Mehrjar und Parasto, Rashad Feroz, Hangama, Qais Ulfat,Farishta Sama, Walid Suroor, Dil Agha Suroor, Javeed Sharief, Obaid Joyenda, Ariana Sayeed und viele weitere geholt.
  • 22-mal haben wir das Magazin „Andescha“  herausgegeben.
  • Um unser Zielpublikum besser zu informieren wurde „Andescha“ durch das Frauenmagazin „Banoo“ ersetzt und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Information, Integration und Verständnis der europäischen Kultur bei unseren Landsleuten. Herausgeber ist Frau Nahida Siddique Ulomi.
  • Wir fördern die Kultur und Zusammenhalt der Familie. Wir haben uns auch um die Probleme der Familien gekümmert, die erst seit kurzem in Österreich sind und sich zwischen zwei Kulturen befinden.
  • Wir geben Unterstützung bei öffentlichen Angelegenheiten sowie gesundheitliche Problemen.
  • Wir unterstützen Neuzuwanderer wenn sie z.B. einen Dolmetscher für schriftliche Übersetzungen, einen Anwalt oder eine Bestätigung ihrer Herkunft benötigen.
  • Wir helfen Immigranten, die sich weiter bilden oder ihre Ausbildung in Afghanistan hier nostrifizieren wollen.
  • Wir veranstalten fast jedes Jahr ein Integrationsfußballturnier, wo Migranten und Österreicher eingeladen sind, friedlich gegen- bzw. miteinander Fußball zu spielen
  • Es wurden auch Kurse in unserer Muttersprache Dari eingerichtet, welche insgesamt 22 Semester dauern. Jedes Semester dauerte 6 Monate. Leider wurden die Kurse aufgrund der mangelnden finanziellen Mittel wieder eingestellt
  • Wir begleiten unsere Landsleute im Glück und Leid. Wir haben auch die nötigen Maßnahmen für Begräbnisse beim österreichischen islamischen Friedhof von 33 verstorbenen Landsleuten in Wien organisiert.
  • Seit Jahren Fliegen wir jährlich nach Afghanistan und helfen Waisen- und Straßenkindern, durch kleine Spenden, Schulutensilien und Wir versuchen die Kinder zu motivieren, sich weiterzubilden und die Schule nicht zu verlassen. Da wir Jährlich nach Kabul fliegen, können wir die Fortschritte einigermaßen überprüfen.

2013 wurden unsere Bemühungen, sowohl seitens der Politik in Afghanistan, als auch in Österreich geehrt.

  • In Kabul bekam der Obmann des Vereins Herr Mir Ghous Uddin von einem Vertreter des Präsidentenamtes einen Lobesurkunde, für seine Kulturellen und sozialen Tätigkeiten sowohl im Ausland, als auch in Afghanistan.
  • Vom Bürgermeister Kabuls erhielt unser Obmann eine goldene Medaille für seine bisherigen Verdienste im kulturellen und sozialen Bereich.
  • Vom Sportkomitee „Olympik Kabul“ und „Afghan-Europa Sportverein“ erhielt Herr Mir eine Medaille für seine sportlichen Tätigkeiten für Afghanen im Ausland
  • Vom ersten Landtagspräsidenten Herr Prof. Kopietz erhielt unser Verein den goldenen Rathausmann für seine kulturellen Verdienste in der Stadt Wien

Wir sind sehr stolz, dass auch die Politik auf uns Aufmerksam geworden ist. Unser Verein gibt sein bestes, seine Tätigkeiten weiter ausweiten zu können und blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Im Jahre 2014 war ich wieder in Kabul um mich für bedürftige Menschen einzusetzen. Auch heuer wurde ich, wie jedes Jahr, von Herr P. Rudi, HerrP. Rudolf Osange , Herr Mag. Schönleitner und meinen Vereinsmitgliedern bei meiner Reise unterstützt.

Mit den Spenden habe ich 55 arme Kinder unterstützt und ihnen Bildung durch Schulutensilien (Schuluniform, Schultaschen, etwas Taschengeld etc.) erleichtert.

Weiters habe ich durch die Sachspende von Herrn Dr. Malyar kranken Menschen helfen können. Zuckerkranke erhielten ein Messgerät um Selbsttest durchführen zu können und Medikamente. Auch Menschen mit hohem Cholesterinspiegel konnte ich durch Arzneien das Leben erleichtern.

Es waren oft rührende Momente, wenn die Menschen in Notlage sich über Spenden gefreut haben. Besonders das strahlen in den Gesichtern der Kinder, die nun Mühelos das Jahr an der Schule verbringen können und sich wirklich nur um das Lernen kümmern müssen, war all die Strapazen der Reise wert.

Durch das Engagement unseres Obmannes Herrn Mir Ghous Uddin wurde Herrn Farhad Darya (berühmtester afghanischer Sänger) in Zusammenarbeit mit dem Peace-Museum in Wien zwei Medaillen verliehen, nämlich „Peace Hero“ und „Peace Embasador“. Anschließend gab es im Dezember 2014 ein großes Konzert vom frisch gekrönten Friedensbotschafter im Vienna Austria Center. Was ebenfalls zu einer Prämiere zählt, da dort noch keine afghanische Veranstaltung bisher stattfand.

Ebenfalls im Dezember 2014 organisierte der afghanische Kulturverein AKIS eine große „Afghanistan Konferenz“, wo Politiker (Parlament und Senat), Intellektuelle und Vereine (NGOs, Flüchtlingsvereine, etc.) aus ganz Europa und Afghanistan teilnahmen.
Thema der Konferenz war es, wie afghanische Akademiker aus dem Ausland die Heimat beim Wiederaufbau unterstützen können. Es wurden Maßnahmen entschieden, dass die afghanische Regierung allen die Möglichkeit bieten sollten die Heimat zu unterstützen und außerdem solle gegen Rassismus unter den einzelnen afghanischen Stämmen vorgegangen werden. Das nationalistische Denken soll ausgeschaltet werden, zumal alle sich für die gleiche Sache einsetzen, nämlich Frieden in Afghanistan zu bringen. Der Sekretär des amtierenden Präsidenten Ashraf Ghani nahm sich dies zu Herzen und versprach entsprechende  Schritte einzuleiten.

In diesem Sinne bedanken wir uns erneut recht Herzlich bei der Kulturabteilung der Stadt Wien, der Magistratsabteilung 7.,Bezirkvorstehe 1210 wien ,Die Grüne Migranten besonders Frau Yaktin und Arbeit Kammer wien Herr Präsident Rudi KASKE .Wir wurden seit Beginn, als uns noch keiner kannte von Ihnen unterstützt und nun spielen wir von Wien aus eine große Rolle, sowohl bei kulturellen Veranstaltung im Inland, als auch beim Wiederaufbau Afghanistans und Unterstützung von Menschen in Notlagen im Ausland. All dies wäre nicht möglich gewesen, wenn wir keine Unterstützung erhalten hätten. Vielen Dank. Sie sind und waren immer die größte Stütze unseres Vereins.

Untitled2

Fußball Turnier für jugendliche in Wien –  Zeitung und Verein an der UNO Wien präsentieren – Schulkinder in Afghanistan unterstützen

 

Untitled3

Kinder bei der Bildung in Kabul unterstützen – Brücke zwischen Kabul und Wien bauen

Untitled4

Ehrenmedaille vom Bürgermeister Kabuls und goldener Rathausmann vom Landtagspräsidenten Herrn Prof. Kopietz in Wien

Untitled5

Der Frauenorganisation in der UNO unsere Zeitschrift Banu präsentiert

 

Untitled6

Kultur präsentieren mit der Unterstützung von Herrn Dr. Sari und der Stadt Wien

Untitled7

 

Kultur präsentieren mit der Unterstützung von Herrn Dr. Sari und der Stadt Wien

 

Untitled8

Kultur präsentieren mit der Unterstützung der MA 7 Stadt Wien, Bezirksvorsteher des 21. Bezirks, AK Wien, SPÖ, die Grünen

Wir hoffen, auch im Jahre 2015 auf eine gute und vor allem erfolgreiche Zusammenarbeit.

Anbei schicken wir Ihnen unseren Plan und hoffen, dass dieser Ihren Anforderungen gerecht wird.

 

Überprüfen Sie auch

Tätigkeiten des afghanischen Kulturvereins AKIS – review von 1. Mai 2017 bis 16. Juni 2017

Am 2. Mai 2017 : Eröffnung des Beratungszentrum für afghanische Flüchtlinge in Österreich Schon zu …